Selbst-Heilkraft und die Bedeutung des Quantenfeldes

…und was du noch nie darüber erfahren hast

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Das neue Erfolgsvideo mit Klaus Medicus über das Quantenfeld vom Schweizer Fernsehsender QS 24

Über 20.500 mal wurde es allein auf YouTube in den ersten drei Wochen – neben der Fernsehausstrahlung – angeschaut: KLICK – hier ins Interview

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Selbst-Heilkraft ist Ausdruck eines veränderten Bewusstseins. Es bezieht sich nicht auf Heil-ung, sondern auf HeilSein. Es geht um einen Seins-Zustand, der als Quanten-Potential jedem Menschen innewohnt: Beobachtendes Bewusstsein, bedeutet ein Bewusstsein, das sich seiner selbst – dem Prozess der Bewusst-Werdung im Jetzt – bewusst ist. Das Quantenfeld (oder Nullpunktfeld) ist reines Potential. Interagiert nun das Quantenfeld mit einem Bewusstsein, das sich seiner selbst bewusst wird, entsteht in uns Selbst-Heilkraft, im Kern es ein wirkliches Authentisch Sein. Ohne beobachtendes Bewusstsein bekommen wir nur von diesem Phänomen nichts mit, es bleibt im Unbewussten verborgen. Die Aktivierung unserer Selbst-Heilkraft beruht genau auf diesem Phänomen.

Vielleicht ist Selbst-Heilkraft heute deswegen kaum einem Menschen ein Begriff; denn dieses Potential eigener Heilkraft, das in unseren 70 Billionen Zellen steckt wird vom Mainstream verschwiegen. Bereits darauf aufmerksam zu machen, ist heute bereits politisch unkorrekt, weil das Leiden von Menschen bares Geld wert ist. Brauchen wir wirklich Krankheitsexperten, die Gift verschreiben, um gesund zu werden bzw. zu bleiben? In dem ersten Interwiev klärt Klaus Medicus in Sachen Selbst-Heilkraft auf und erläutert das Potential seines Buches als Schlüssel für nachhaltige Gesundheit der Menschheit und wirklichen Frieden in der Welt.

Im Gespräch: Klaus Medicus, Spezialist für Selbstheilkraft, Ausbildungs- und Seminarleiter
Moderator: Alexander Glogg

Hier der Link zum Video auf  YouTube

Weitere aktuelle und spannende Interviews aus dem Schweizer Fernsehen mit Klaus Medicus über Selbst-Heilkraft (aus dem Sendeformat „Der Sinn des Lebens„) findest du auf unserer neuen Videoseite www.quanten-intelligenz.com. Und es werden weitere Sendungen folgen! Du darfst gespannt sein.

Im nächsten Interview geht es darum, wie wir über unseren bewussten Verstand (den Neocortex) Leiden erschaffen: „Leid wird durch Geschichten erschaffen„. Viele Menschen leiden beispielsweise unter einem sich ständig drehenden Gedanken-Karussell im Kopf. Doch genau betrachtet heißt es, dass sie bislang den „Stand-by-Button“ nicht gefunden haben. Denn dummerweise werden wir ohne Gebrauchsanleitung „ausgeliefert“ und unsere Lebensreise ist in Wirklichkeit ein Entdeckungsprozess mit all diesen inneren (scheinbaren) Geheimnissen voller Lust, Leidenschaft, Neugierde und Freude in eine innige Verbindnung zu kommen. Nur wählen die meisten Menschen sich erst dann auf die Entdeckungsreise ins Leben zu machen, wenn sie durch Krisen oder Krankheit essentiell erschüttert werden. Jeder Mensch kann seine innere Schöpferkraft Moment für Moment entdecken.

In unendlichen Weiten des Bewusstseins getragen zu sein von (Selbst-) Liebe, Freude, Lust und Entdeckergeist ist eine vollkommen andere Energie, als den Fokus des Bewusstseins auf die Beseitigung eines Defizits zu richten. Es ist der Unterschied zwischen Flow und Schwere!

Dieses Interview zum neuen Buch Selbst-Heilkraft kann deine Vorstellung über die Auswirkungen deines Denkens und Fühlens nachhaltig verändern. Denn unser Denken und Fühlen steuert maßgeblich unsere Zellen. Die meisten Menschen leben in der heutigen Alltags-Normalität ohne Bewusstsein, dass sie selbst ihr Denken und Fühlen erschaffen: Überleg mal, wer soll dir denn einen Gedanken, eine Angst oder ein Gefühl „machen“ ? Die einzige Antwort kann nur sein: ICH, wer sonst? Doch fehlt es heute gesellschaftlich noch an dem Bewusstsein, dass nicht das „Außen“ Gedanken, Ängste und Gefühle erschafft, sondern erst unsere eigene, innere Verarbeitung von Wahrnehmungen. Es gibt keine bewusste Identifikation mit dieser Kraft in uns: „Ich bin diese Kraft in mir, die Gedanken, Bilder und Gefühle erschafft„. Demgegenüber fokussiert die gängige Therapie- und Ratgeberliteratur immer noch darauf, wie wir „besser“ denken und fühlen können, angefangen von positivem Denken, therapeutischen Tipps oder Hypnose, also auf die Inhalte, statt den Prozess des Denkens und Fühlens. Nur wer den Prozess beherrscht, hat die Macht über die Inhalte! Gemeinsam ist all den inhaltlichen Ansätzen die Fokussierung auf das Wegmachen von Symptomen. Jedes Problem kann jedoch bekanntermaßen nie auf der Ebene gelöst werden, auf der es entstanden ist.

Bewusstsein interagiert direkt mit dem Quantenfeld. Nur ist unser denkender Verstand der kleinste Ausschnitt des Phänomens Bewusstsein. Was könntest du in deinem Leben mit einem wirklichen Bewusstsein deiner eigenen Schöpferkraft verändern? Hast du Lust auf Erfüllung und eine tiefe Verbundenheit mit dem Leben? Dann ist Selbst-Heilkraft genau das Richtige.

Mit Q! arbeitest du mit beoabachtendem Bewusstsein:

Weißt du, warum dagegen Quanten-Heilung ein Oxymoron ist? Ein was …?

Fast alle heute gängigen Heilungsmethoden arbeiten noch immer mit den Inhalten (den Diagnosen) und nicht mit dem Prozess reinen Potentials (der Präsenz). Deswegen ist der Begriff „Quanten“ – beispielsweise bei der sogenannten „Quanten-Heilung“ – schlicht unsinnig, es ist ein schwarzer Schimmel oder ein weißer Rappen, ein „Oxymoron“ (griechisch, wörtlich eine scharfsinnige Dummheit). Denn Heilung setzt immer ein definiertes Defizit voraus. Die Quantenebene existiert aber nur als reines Potential, als Informationsfeld. Erst aus der Interaktion mit beobachtendem Bewusstsein (dieses hat Null, Null mit Denken zu tun) entsteht die Wirklichkeit von Energie und Materie. Über Heilungsmethoden können wir durchaus die Beseitigung von Defiziten erfahren, jedoch zementieren wir als Nebenwirkung unsere bisherigen Überzeugungen, unsere gewohnte Persönlichkeit oder Ich-Identität. Das Bewusstsein eigener Schöpferkraft, schon immer alle Gedanken, Gefühle, Empfindungen und innere Bilder zu erschaffen, wird dagegen unterdrückt.

Potentiale können wir nur entwickeln oder entdecken oder ihnen gewahr sein, aber nicht „heilen“, „lösen“ oder „reparieren“. Sobald wir „heilen“, „lösen“ oder „reparieren“, bewegen wir uns in der Raum-/Zeit, die neocortical verarbeitet wird, aber nicht mehr im Quantenraum, für den es nur den Zugang über Präsenz und Gewahrsein gibt. Selbst-Heilkraft und ein Bewusstsein innerer Schöpferkraft sind ausschließlich Fragen der Entwicklung von Potentialen. Das lernst du in unseren Q! Kursen.

Eine frohe Adventszeit wünschen wir dir! Genieße den Sternenhimmel, wenn er sich zeigt. Denn du kannst wählen in welcher Intention du Zeit (das Jetzt) und Raum (die Welt) erlebst: Die Intention im Bewusstsein des Beobachters entscheidet über das Messergebnis: als Messergebnis bezeichnen wir dann meist als unsere erlebte Wirklichkeit. Moment für Moment. Du hast die Wahl: Und einmal Hand auf’s Herz – welche Wahl würde dir wirklich Freude machen?

Herzlichst, Dein Q! Team. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen bzw. ein baldiges Wiedersehen!