+++„Können wir den Medien vertrauen?“+++

Wir sollten nicht nur aufgrund der aktuellen Ereignisse mit immer wachsamerem Blick Meldungen verfolgen: Doch wann können wir unserer Wahrnehmung im Zeitalter der Massenmanipulation vertrauen? In dem sehr empfehlenswerten Vortrag geht Daniele Ganser diesen interessanten und tiefgründigen Fragen nach. Den YouTube-link füge ich dir unten an. Schon in seiner Einleitung macht Daniele Ganser klar, dass wir den Berichten über Sportergebnisse und dem Wetterbericht im Regelfall einfach vertrauen können. Ansonsten liegt es an unserer Achtsamkeit, unserem Bewusstsein selbst zu beobachten, welche Gedanken und Emotionen die Berichte auslösen.

„Du bist nicht deine Gedanken und Gefühle, sondern das Bewusstsein, das Gedanken und Gefühle beobachtet“. Daniele Ganser geht in seinem Vortrag genau darauf ein und erklärt, was das konkret für uns in unserem Umgang mit Medien bedeutet. Medien sind in unserem Leben immer präsent und wir reagieren darauf beispielsweise mit Empörung oder subtilen Ängsten oder mit nicht hinschauen wollen…. Wahrnehmen, was ist, steht am Anfang  jeder Veränderung. Und wenn wir, wie im Moment mit viel medialer Kriegs-Propaganda versorgt werden, empfehle ich dir als Erstes diese Frage ‚….ist das wirklich wahr, was mir da in diesem Bericht aufgetischt wird?‘ in dir wirken zu lassen. Seit Jahren liebe ich die Bücher und Vorträge von Daniele Ganser, weil sie uns über die Fakten hinter all den unzähligen Kriegen und Konflikten in der Welt informieren und gleichzeitig erlebbar machen, dass Staatsfernsehen und Mainstream Media reine Popaganda Kanäle für noch mehr Krieg und Konflikt sind. Und genau um dieses beobachtende Bewusstsein geht es bei Q! – denn in der Erweiterung unserer Wahrnehmung, liegen unsere größten Potentiale verborgen. Die neuronalen Verknüpfungen, die über Worte oder Bilder ausgelöst werden, wirken solange steuernd, bis wir die Gestaltung unserer mentalen und emotionalen inneren Wirklichkeit selbst bestimmen und in unserer eigenen Schöpfungskraft angekommen sind. Inmitten panischer Gefühle, Gedanken und alltäglichen Zerstreueungen eines geistigen Tiefschlafs, ist es sehr schwierig Intuition und Kreativität zu erwecken oder der Stimme unserer inneren Weisheit, unserer inneren Intelligenz zu lauschen. Schuldgefühle aus der Vergangenheit und Ängste vor der Zukunft, sind die Wächter, die unser Tor zur Erfahrung der Gegenwart verschlossen halten. Allein unsere Fähigkeit  ‚Beobachter Sein‘ , versetzt uns in die Lage unsere 70 Billionen Zellen dauerhaft zu unterstützen im Wachstumsmodus zu sein.

Ich wünsche dir immer wacher das zu erleben, was wir für die Realität und damit die Basis unserer inneren Wirklichkeiten halten: ES GIBT KEINE ALTERNATIVE ZUM FRIEDEN!

Herzlichst

Klaus

Klaus Medicus

Q! beyond BELIEF.

Hier das Video des Vortrags von Daniele Ganser:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

P.S. als Ergänzung empfehle ich noch diesen Beitrag, den Oskar Lafontaine am 12.04.2018 auf seiner Facebook Seite veröffentlicht hat. Eine hervorragende Beschreibung der momentanen Situation. Es gibt keine Alternative zum Frieden!!!!

Das moralische Weltgericht
Verlogene Kriegstreiber

Spätestens seit der Brutkasten-Lüge (erster Irakkrieg) und der Massenvernichtungswaffen-Lüge (zweiter Irakkrieg) weiß man, dass der größte Schurkenstaat der Welt, die USA, schamlos lügt, um Kriege vom Zaun zu brechen. Und die Briten sind immer dabei. Jetzt hat der Rüpel im Weißen Haus, Donald Trump, aber nicht nur die Unterstützung der Lady von Downing Street 10, Theresa May, die mit dem Rücken zur Wand steht und schamlose Lügen verbreitet, um ihre Haut zu retten, sondern auch die vom Wichtigtuer im Elysee, Emmanuel Macron, der in Afrika die Kolonialpolitik Frankreichs unter geänderten Vorzeichen fortsetzt.

Ausgerechnet die USA, die schon, als sie den vietnamesischen Dschungel mit Agent Orange entlaubten, ihre moralische Verkommenheit zeigten und nach Bedarf Streubomben oder mit Uran verseuchte Munition einsetzen, spielen sich jetzt zum moralischen Weltrichter auf, obwohl sie durch zahlreiche Lügen immer wieder Kriege vom Zaun gebrochen haben.

Und was macht Merkel? Sie fordert „eine sehr, sehr deutliche Sprache“ in Syrien und erklärt, es gebe keinen Zweifel am Chemiewaffeneinsatz im syrischen Ost-Ghouta, die Beweise seien „sehr klar und sehr deutlich“.

Dabei müsste die Bundeswehr sofort aus dem Vorderen Orient abgezogen werden, um zu verhindern, dass Deutschland in einen eskalierenden Krieg verantwortungsloser Hasardeure hineingezogen wird. In der Außenpolitik, so scheint es, sind Lügner und Irre unterwegs, die mit dem Feuer spielen. Wo bleibt die Friedensbewegung?

#syrien #usa #russland #tump #krieg #frieden #peace #fucktheusimperialism #merkel #bundeswehr #dielinke #oskar #lafontaine #oskarlafontaine